Intern
    Lehrstuhl für Orthopädie

    Tumororthopädie

    Willkommen auf den Seiten der Sektion Tumororthopädie der Orthopädie Würzburg. Hier finden Sie Informationen zu unseren wissenschaftlichen und klinischen Aktivitäten für Ärzte und Betroffene

    Die klinische Versorgung erfolgt in der Orthopädischen Klinik König-Ludwig-Haus des Bezirks Unterfranken. Entsprechende Links führen Sie immer wieder wechselweise zu den Seiten des Bezirks und zu unseren wissenschaftlichen Seiten.

    Der Leiter der Tumororthopädie Würzburg ist der Lehrstuhlinhaber für Orthopädie, Herr Prof. Dr. Maximilian Rudert. Er ist ausgewiesener Tumororthopäde mit viel Erfahrung aus den unterschiedlichsten Standorten in Deutschland.


    Leitung

    Prof. Dr. med. Maximilian Rudert
    Prof. Dr. med. Maximilian Rudert


    Sekretariat:

    Christa Schott
    Tel:        0931/803-1102
    Email:   c-schott.klh@uni-wuerzburg.de

    Prof. Dr. Franz Jakob
    Prof. Dr. Franz Jakob



    Tel:        0931/803-1580
    Email:   f-jakob.klh@uni-wuerzburg.de

    Dr. Lothar Seefried
    Dr. Lothar Seefried

     


    Tel:        0931/803-3575
    Email:   l-seefried.klh@uni-wuerzburg.de

    Prof. Dr. med. Peter Raab
    Prof. Dr. med. Peter Raab

     


    Tel:        0931/803-1121
    Email:   p-raab.klh@uni-wuerzburg.de

    OA Dr. med. Martin Lüdemann
    OA Dr. med. Martin Lüdemann

     


    Tel:        0931/803-1121
    Email:   m-luedemann.klh@uni-wuerzburg.de

    Dr. med. Gaby Baron
    Dr. med. Gaby Baron

     


    Tel:        0931/803-1121
    Email:   g-baron.klh@uni-wuerzburg.de

    OA PD Prof. Dr. Maik Hoberg
    OA PD Prof. Dr. Maik Hoberg

     


    Tel:        0931/803-1121
    Email:   m-hoberg.klh@uni-wuerzburg.de


    Sowohl bei Tumoren von Knochen und Bindegewebe

    Tumore des Bewegungsapparates sind selten. Sie erfordern deshalb eine besondere Expertise und Erfahrung sowohl von ärztlicher als auch von pflegerischer Seite, die im König-Ludwig-Haus vorgehalten wird. Wir unterscheiden tumorähnliche Erkrankungen (z.B. Zysten oder die fibröse Dysplasie) von den echten Tumoren. Tumore treten je nach ihrem Ursprungsgewebe sowohl im Knochen, als auch in den Weichteilen auf. Sie können gutartig aber leider auch bösartiger Natur sein und dann als primäre Tumoren entstehen oder sekundär durch Absiedelungen von Tumoren aus anderen Organsystemen (Metastasen) auftreten. Im König-Ludwig-Haus wird eine Vielzahl von onkologischen Krankheitsbildern sowohl im Kindes- als auch im Erwachsenenalter behandelt.

    • Besondere Expertise besteht bei folgenden gutartigen Tumoren: Osteochondrom (Exostose), Enchondrom, Riesenzelltumor, Osteoidosteom, Chondroblastom, Osteoblastom, Chondromyxoidfibrom, intramuskuläres Hämangiom und Hämangiom.
    • Besondere Expertise besteht bei folgenden tumorähnlichen Läsionen: Juvenile Knochenzyste, aneurysmatische Knochenzyste, nichtossifizierendes Fibrom, Fibröse Dysplasie, Histiozytosis X.
    • Besondere Expertise besteht bei folgenden bösartigen Tumoren: Osteosarkom, Chondrosarkom, Ewing-Sarkom, multiples Myelom (Plasmozytom), malignes fibröses Histiozytom und den Weichteilsarkomen (z. B. Liposarkom, Fibro-sarkom, Raptomyosarkom, Synovialsarkom, Leiomyosarkom, Angiosarkom, maligner, peripherer Nervenscheidentumor) sowie natürlich bei der Behandlung von Metastasen anderer, primärer Tumoren  (meistens Metastasen der Karzinome von Prostata, dem Drüsengewebe der Brust, der Niere oder der Lunge).

    Darstellung eines gutartigen Tumors der FGF23 produziert und damit eine so genannte Onkogene Osteomalazie verursacht (Seufert J, Ebert K, Muller J, Eulert J, Hendrich C, Werner E, Schütze N, Schulz G, Kenn W, Richtmann H, Palitzsch KD, Jakob F. Octreotide therapy for tumor-induced osteomalacia. N Engl J Med. 2001 Dec 27;345(26):1883-8).


    Knochenmetastasen und seltene paraneoplastische Syndrom
    e
    Das Gebiet Knochenmetastasen und seltene paraneoplastische Syndromewird gemeinsam in orthopädischer und osteologischer Kompetenz betreut von Herrn Prof. Maximilian Rudert und Herrn Prof. Franz Jakob, sowie dem Team der Osteologie und der Klinischen Studieneinheit. Die Forschung und die Patientenbetreuung erfolgt in enger Zusammenarbeit zwischen der Orthopädie und der Inneren Medizin II und dem Comprehensive Cancer Center Mainfranken der Universität Würzburg unter der Leitung von Prof. Dr. Einsele und Prof. Dr. Bargou. Unter dem Link Tumororthopädie im König-Ludwig-Haus finden Sie verständliche Informationen zu diesem Fachgebiet sowie wertvolle Hinweise zu Kontaktadressen und Telefonnummern.


    Kontakt für Konsile

    Als ärztlicher Kollege haben Sie die Möglichkeit über ein Meldeformular zur Tumorkonferenz eine Patientin / einen Patienten mit muskuloskelettalem Tumor bei uns anzumelden (Sekretatiat Frau Seuling und Frau Liebetruth: Fax 0931/803-1129, Telefon 0931/803-1121 oder -1123). Wir nehmen dann gerne Kontakt mit Ihnen auf und organisieren die Vorstellung in der Tumorkonferenz.

     

    Projekte

    Kontakt

    Lehrstuhl für Orthopädie
    Brettreichstraße 11
    97074 Würzburg

    Tel.: +49 931 803-0
    E-Mail

    Suche Ansprechpartner

    Brettreichstraße 11